OUTDOORWORKOUT | LAUFESSENTIALS

Schluss mit ewigen Fahrten zum Fitnessstudio und/oder einseitigen Homeworkouts: Mit dem Sommer und der Sonne wird auch wieder die Zeit der Outdoorworkouts eingeläutet und egal ob man den Morgen mit einem entspannten Lauf am Fluss begrüßt, die Mädels zu einer Workoutsession zusammentrommelt oder sich mit der Freeletics Crew im Park trifft: Draußen macht alles einfach VIEL mehr Spaß, die frische Luft tut Körper und Seele (!) gut und zusätzlich tankt man auch noch ordentlich Vitamin D.

Was darf für (m)eine Outdoorworksession nicht fehlen? So einiges:

der richtige Sport-BH (super wichtig, bei allen Aktivitäten, die etwas intensiver sind)
ein Aktivitätentracker
die richtigen Trainings/Laufschuhe
WASSER
ein vernünftiges Haarband

Auch wenn wir mittlerweile (hoffentlich) alle wissen, dass ab dem Teenageralter beim Sport uuuuunbedingt ein Sport-BH getragen werden muss, kann ich es nicht oft genug sagen und möchte den ein oder anderen, der an der Isar läuft kurz mal wachrütteln: Ein passender, gut sitzender und stabilisierender Sport-BH ist so, so wichtig: Für die Gesundheit, das Bindegewebe und noch dazu für den eigenen Komfort.

Zum Laufen trage ich momentan meistens die Cardio Linie von Triumph: Egal wie intensiv das Training wird, alles bleibt an Ort und Stelle, die Bras lassen sich den eigenen Formen perfekt anpassen und sind damit der perfekte Begleiter, wenn man sich voll auf das Training konzentrieren möchte und nicht, ob irgendetwas verrutscht, ziept oder sich bewegt. ?

Vor allem, wenn ich eine Runde an der Isar drehe, habe ich immer meine Apple Watch Nike+ dabei- um zu tracken, wie weit ich laufe, wie schnell ich bin und ja, manchmal auch um Anrufe entgegen zu nehmen und Nachrichten zu checken. An sich super praktisch, da ich mit einem Blick auf das Handgelenk sehe, ob es etwas wichtiges ist und sofort reagieren kann, auf der anderen Seite ist es natürlich auch anstrengend, das Gefühl zu haben, immer und überall erreichbar sein zu müssen. Ich arbeite daran… ! ?

Die richtigen Schuhe sind fast genauso wichtig, wie der richtige Sport-BH. Laufschuhe sollten alle 700-800 Kilometer ausgewechselt werden und wenn ihr mehrmals die Woche lauft ist es von Vorteil, mindestens zwei unterschiedliche Paar Schuhe abwechselnd zu tragen. Solltet ihr vor haben, öfter zu laufen oder seid schon ambitionierte Läufer: Bei einer Laufanalsyse findet ihr heraus, welcher Schuh am besten für euren Fuß ist- die Investition lohnt sich, da wir alle unterschiedliche Füße haben und der Schuh von der Mama/Besten Freundin/Opa vielleicht genau der Schuh ist, der euren Fuß dauerhaft schädigt. Laufanalysen gibt es übrigens auch kostenlos in vielen Sportgeschäften, allerdings sollte man hier vorsichtig sein, da es oftmals Verträge mit Laufschuhhersteller gibt- das kann man aber meistens schon bei den Bewertungen ablesen. Zu empfehlen sind aber definitiv unabhängige Analysten!

Kann mir bitte jemand das Wasser reichen? Wer schwitzt muss viel trinken- vor allem im Sommer! Ich habe momentan immer und überall eine Flasche (stilles) Wasser mit dabei, wenn ich ganz vorbereitet bin sogar gekühltes in einer Thermoflasche (funktioniert übrigens auch für jede andere Art von Blubberwasser für z.B. Picknicks ? )